Donnerstag, 21. Dezember 2017

Weihnachten- heile Welt Illusion?


Hallo Ihr Lieben, So kurz vor heilig Abend gibt es von mir mal was Besinnliches.

Dieser tolle Stempel, von Studio Light "Winter Memories" hat mich dazu inspiriert.

Ich habe in meiner Bibel die Seite zum Lukas Evangelium gestaltet. 
Ihr kennt sie alle: 🙂
Es begab sich zu der Zeit....

Ich habe mir die Frage gestellt,  was ist denn Weihnachten heute noch. 
(Text dazu siehe unten. )
Um diese Seite zu gestalten habe ich die Chalks von Kars benutzt. 



Und natürlich diesen tollen Stempel. Um die Glaskugel zu öffnen, habe ich am oberen Rand vor dem Stempeln die Farbe wieder etwas abgewischt. 
Ich habe passend zu dieser Textstelle auch meine Weihnachtskarten gestaltet. Mit dem Stempelpositionierer schafft man es schnell, sich 50 Karten zu stempeln. 
 Mit Versafine habe ich den Abruck auf den Karten Embossed. Versafine bleibt lange feucht, so dass man direkt das Embossingpulver auf den Abruck geben kann um es dann zu föhnen. Ich habe in das klare Embossing Pulver immer noch ein bisschen Glitzer mit rein gestreut. Macht einfach einen schönen Effekt.






Und hier mein Ergebnis:
Einige male habe ich auf weiße Karten gedruckt  und auch mal auf andersfarbige z.B. goldene Kartenrohlinge. 

Mir gefällt der Kontrast zwischen absolut schlicht und schon beinahe kitschig richtig gut. 

Und zum Abschluss mein besinnlicher Text zu Weihnachten. 


Weihnachten
Schöne heile Welt Illusion in der Schneekugel?
Was ist Weihnachten heute eigentlich noch? -
Traditionelles Familienfest, gutes Essen, Plätzchen backen, tolle Geschenke, Kerzenschein und geputzte Fenster.
Ist ja eigentlich ganz nett, nur spüre ich öfter mal eine diffuse  Ablehnung gegen das ganze Weihnachtsbrimborium.
Wenn ich der Sache dann nachspüre, merke ich:
Ich habe vergessen, warum ich Weihnachten feiere.
Also dann: Warum feiere ich nochmal Weihnachten?
Ich fühle mich…. Hm mir fällt es schwer das richtige Wort zu finden….
Privilegiert?
Gesegnet? 
Grandios beschenkt?
Extrem gut versorgt?
Ach, ich finde nicht das Eine passende Wort.
Was ich beschreiben möchte ist
DAS Geschenk meines Lebens.

Gott ist für mich ein Geschenk.
Ein so unfassbar riesig großes Geschenk, ich kann es kaum beherbergen. Es haut mich regelmäßig aus den Latschen. Denn eigentlich bin ich viiiiiel zu klein um, dieses enorme Ausmaß an Güte und Liebe zu ertragen.
Und das Geschenk ist irgendwie immer wieder neu da. Wie diese Becher bei Ikea, niemals leer. Du kannst immer wieder auffüllen.
Und ich bin froh, dass es einmal im Jahr diese Zeit gibt, in der ich versuchen kann,  dafür meinen Dank auszudrücken.
Also ich freu mich, Bald ist Weihnachten!
In diesem Sinne wünsche ich euch allen
Frohe Weihnachten.